Skip to main content

Ihr Ratgeber über den Holzschutz

Glossar über den Holzschutz (noch nicht fertig)

Hier habe ich die wichtigsten Begriffe für Sie zusammengefasst. Es handelt sich teilweise um eigene Erklärungen und Definitionen, die Ihnen hoffentlich weiterhelfen, alles rund um den Holzschutz richtig zu verstehen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A

Noch nichts Passendes vorhanden

 

B

Noch nichts Passendes vorhanden

C

Noch nichts Passendes vorhanden

D

Dickschichtlasur

Sind die zu behandelnden Bauteile maßhaltig – also dürfen Sie ihr Maß nicht verändern – ist eine Dickschichtlasur das richtige Mittel. Sie schützen den Bauteil sehr gut vor Feuchtigkeit und unterbinden so das Schwinden und Quellen des Holzes (das ja die Volumenveränderungen mit sich bringt). Diese Lasur ist von sehr dickflüssiger Konsistenz, die einem Lack ähnelt.

Dünnschichtlasur

Die Dünnschichtlasur ist für nicht maßhaltige Bauteile bestens geeignet. Das sind solche, die in Ihrem Schwinden und Quellen nicht begrenzt sind. Diese Lasur ist – wie ihr Name schon sagt – sehr „dünn“, also von wasserähnlicher Konsistenz. Damit sie diese Konsistenz erreicht, müssen ihr Lösungsmittel beigesetzt werden. Sie zieht tief in das Holz ein.

 

E

Noch nichts Passendes vorhanden

F

Noch nichts Passendes vorhanden

G

Noch nichts Passendes vorhanden

H

Hartöl

Bei Hartöl handelt es sich um ein bestimmtes Öl für Holz, dem Harze beigemengt werden, damit es schneller aushärtet. Dies kann ein natürliches Harz oder aber auch ein synthetisch hergestelltes Harz sein. In erster Linie werden Hartöle zum Schutz von Holzböden angewendet aber auch das Einstreichen von Möbeln, Tischplatten und dergleichen ist möglich. Eine Schutzschicht wird nicht gebildet – vielmehr zieht das Öl tief in das Holz ein. Damit grenzt es sich von vielen anderen Holzschutzmitteln ab, die eine Schicht an der Holzoberfläche ausbilden (Lacke, Wachse, Dickschichtlasuren, etc.).

Hartwachsöl

Hartwachsöl ist ein Mischung aus Öl und Wachs. Der große Unterschied zum Hartöl ist, dass hier das Öl einzieht aber das Wachs eine Schicht am Holz ausbildet. Das Wachs ist dabei meist das aus der Carnaubapflanze – ein sehr widerstandsfähiger Rohstoff, der auch höhere Temperaturen aushält, nicht aber sehr hohe punktuelle Hitze. Auch bei Hartwachsölen gibt es solche, die mit synthetischen Zusatzstoffen (Additive, Paraffine, etc.) versetzt sind und andere, die weitgehend natürlich gefertigt sind.

 

I

Imprägniergrund

Diese Mittel sind ein hervorragender Schutz gegen Feuchtigkeit. Sie werden oft als Imprägniergrundierung, Imprägniergrund oder auch einfach nur als Imprägnierung bezeichnet. Sie ziehen sehr tief in das Holz ein und schützen es so vor Feuchtigkeit. Außerdem sind sie meist vorbeugend wirksam gegen Fäulnis und holzverfärbende Organismen.

J

Noch nichts Passendes vorhanden

K

Noch nichts Passendes vorhanden

L

Lackieren

Beim Lackieren schaffen Sie eine Deckschicht auf dem Holz bzw. der Holzoberfläche. Die darunterliegende Maserung und Struktur werden farblich überdeckt und sind daher nicht mehr sichtbar. Bei richtigem Auftragen kann eine ziemliche lange Zeit die Schutzfunktion aufrechterhalten werden. Eine transparente Lackierung ist auch möglich. Diese erzeugen Sie mit einem sogenannten „Klarlack“.

Lumen (Lumina)

Mit dem Begriff Lumen (Lumina) bezeichnet man im biologischen Sinn einen (hohlen) Raum einer Zelle oder eines Organs. Beim Holz können die Holzzellen je nach Art und Alter unterschiedliche eng bzw. weit ausgeprägt sein.

M

Maßhaltigkeit

Die Maßhaltigkeit eines Bauteiles beschreibt die Eigenschaft das Volumen in Abhängigkeit von Umgebungsbedingungen (z.B. Temperaturunterschiede, Luftfeuchtigkeit, etc.) zu verändern. Je maßhaltiger ein Bauteil ist, desto größer ist auch das Maß, das er gegenüber den Witterungsbedingungen hält (er quillt und schwindet also wenige stark). Man unterscheidet zwischen nicht maßhaltig, begrenzt maßhaltig und maßhaltig.

N

Noch nichts Passendes vorhanden

O

Noch nichts Passendes vorhanden

P

Noch nichts Passendes vorhanden

Q

Noch nichts Passendes vorhanden

R

Noch nichts Passendes vorhanden

S

Sikkative

Sikkative sind Zusätze, die dafür sorgen, dass das Öl schneller trocknet. Es handelt sich dabei also um einen Katalysator, der einen chemischen Prozess beschleunigt. Mischt man einem Öl allerdings zu viel dazu bei, kann es zu einem zu schnellen Trocknen kommen und es entstehen dadurch Vergilbungen und Risse.

T

Noch nichts Passendes vorhanden

U

Noch nichts Passendes vorhanden

V

Venti-Lack (Ventilierender Lack)

Ventilierender Lack lässt Feuchte aus Holz entweichen und sorgt dafür, dass das Holz die Feuchtigkeit (aus der Luft) aufnehmen kann. Außerdem ist er etwas weicher als andere Lacke und kann daher Bewegungen gut ausgleichen, ohne dabei zu reißen und zu splittern. Er ist daher im Außenbereich gut zu gebrauchen.

W

Noch nichts Passendes vorhanden

X

Noch nichts Passendes vorhanden

Y

Noch nichts Passendes vorhanden

Z

Noch nichts Passendes vorhanden

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z