Skip to main content

Ihr Ratgeber über den Holzschutz

Metall Lack für Holz verwenden: Funktioniert das eigentlich?

Vielleicht haben Sie sich punkto Lackieren auch schon einmal gefragt, ob nicht Metall Lack für Holz verwendet werden kann. Der Hauptgrund ist meist, dass eine Kleinigkeit Metalllack übrig ist, mit dem man gleich eine Holzoberfläche lackieren möchte, bevor extra ein neues Produkt gekauft wird (und das alte eventuell eintrocknet). In diesem Artikel möchte ich daher erklären, ob und wann es möglich ist, mit einem Lack für Metall auch Holz zu streichen.

Metall Lack auf Holz – (K)eine gute Idee?

Wichtig ist erst einmal zu wissen, welche Optionen es betreffend den Lacken gibt – naturgemäß sind es drei:

  • Lack für Holz: Dabei handelt es sich um reinen Holzlack. Möglich sind solche auf Wasserbasis und solche auf Lösungsmittelbasis (hier mehr dazu: Lack auf Wasserbasis oder Lösungsmittel Basis?).
  • Lack für Metall: Für Metalle gibt es eine Reihe von Lacken, mit der Sie dieses Material beispielsweise gut vor Rost schützen (Rostschutzlacke) oder eine spezielle Oberfläche (Hammerschlag-Lacke) erzeugen.
  • Lack für Holz und Metall: Wie Sie vielleicht schon vermutet haben, gibt es auch Lacke, die beide Materialien bedienen können.
Lack für Holz und Metall

Hier ein Beispiel eines Ventilacks, der neben Holz auch für Metall und Kunststoffe geeignet ist.

Meiner Erfahrung nach liegt ein wesentlicher Unterschied beim Preis: Metalllacke kosten in der Regel etwas mehr als Holzschutzlacke*. Dafür brauchen Sie bei der gleicher Oberfläche in der Regel weniger Lack bei Metallen, da es sich dabei um einen nicht saugenden Werkstoff handelt. Ganz im Gegenzug zum organischen Holz.

Hinweis HolzschutzOb sich übrigens ein Lack nur für Holz, nur für Metall oder für beides eignet, steht in aller Regel auf der Lackdosen-Vorderseite, der Rückseite oder in dem Produktdatenblatt des jeweiligen Produkts.

Hier erfahren Sie übrigens, wie Sie Wasserlack mit Klarlack überlackieren können.

Kann man einen Metalllack auf Holz streichen?

Kommen wir nun zur eigentlichen Frage dieses Beitrags, nämlich ob man Metall Lack auch für Holz verwenden kann?

In 2 von 3 Fällen besteh definitiv kein Problem (nämlich immer dann, wenn Sie mit einem Holzlack* oder einem Metall- und Holzlack streichen). Daher bleibt logischer Weise nur ein kritischer Fall über, nämlich der reine Metalllack.

Dem Grunde nach spricht nichts dagegen, Metalllack auf Holz aufzutragen. Das Problem bei der Sache ist nur, dass unbehandeltes Holz in der Regel extrem saugt und daher sehr viel Lack draufgeht. Das sollten Sie kompensieren, in dem Sie das Holz grundieren oder mit einem Porenfüller vorbehandeln.

Nur, weil es dem Grunde nach funktioniert, heißt es aber nicht, dass es sinnvoll ist. Nicht umsonst gibt es extra Produkte, die für Holz oder Metall oder für Holz und Metall produziert werden.

Ich persönlich würde das so sehen: Absichtlich Metall Lack auf Holz würde ich selbst nicht streichen. Es gibt wunderbare Holzlacke in vielen Farben, Arten und auch Klarlack, die einfach für den Baustoff Holz konzipiert sind.

Wenn es einmal versehentlich passiert (ja, auch das gibt es) oder Sie einen kleinen Rest Metalllack verwerten möchten, sehe ich aber eigentlich kein Problem darin. Der Lack wird mit ziemlicher Sicherheit auch auf dem rauen Holz halten, wenn er am glatten Metall hält.

Sind Sie noch auf der Suche nach einem Holzlack? Sehen Sie sich diesen hier bei Amazon an:

Bestseller Nr. 1
Aqua-Cryl CFB G50 375ml Halbmatt Farblos...*
  • ADLER AQUA-CRYL CFB: Erstklassiger farbloser Holzlack für den Innenbereich. Extrem beständig und mit sehr guter Füllkraft. In matt, halbmatt und glänzend erhältlich.

Letzte Aktualisierung: 17.05.2021, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge