Skip to main content

Ihr Ratgeber über den Holzschutz

Holz vor dem Lackieren grundieren: Darum ist das wichtig!

Manchmal kommen beim Grundieren von Holz Zweifel auf: Kann ich mir die Arbeit nicht ersparen? Ist das wirklich erforderlich? Das sind nur zwei der Fragen, die Sie sich eventuell in diesem Zusammenhang schon einmal gestellt haben. In diesem Beitrag kläre ich daher auf, warum es aus meiner Sicht sehr wichtig ist, Holz vor dem Lackieren zu Grundieren und wie Sie dabei richtig vorgehen.

Begrifflichkeiten

Bevor wir zu den Vorteilen kommen, möchte ich noch zwei Begrifflichkeiten näher definieren:

  • Grundieren: Dabei handelt ganz grundsätzlich die Erstbeschichtung eines Gegenstandes oder eines Materials. Das kann Holz sein, aber auch bei Fassaden, Metallen und anderen Werkstoffen ist es üblich, eine Grundierung aufzutragen. Diese wird daher auch oft als „Primer“ bezeichnet, was auf Deutsch übersetzt einfach „Grundierung“ bedeutet.
  • Lackieren: Dabei tragen Sie Lack auf verschiedene Gegenstände (Holz, Metalle, etc.) auf und erfüllen damit zwei verschiedene Funktionen, nämliche eine Schutzfunktion und eine dekorative Funktion. Lack bildet eine Deckschichte über der Holzoberfläche.

Die Grundierung wird dabei immer vor der Lackierung aufgetragen. Beachten Sie außerdem, dass es auch spezielle Arten der Grundierung gibt, wie zum Beispiel den Bläueschutz, den Haftgrund oder den Imprägniergrund.

Vorteile einer Grundierung vor dem Lackieren

Das Auftragen einer Grundierung* bietet zudem einige Vorteile:

  • Guter Haftgrund für den späteren Lack.
  • Verhindert das Durchschlagen von Verfärbungen, die aufgrund der holzeigenen Inhaltsstoffe entstehen können.
  • Homogenisiert die Oberfläche sowohl von der Ebenheit her als auch von der Färbung her.
  • Schützt vor Pilzen, Bläue und Holzschädlingen sowie vor Eindringender Feuchtigkeit.

Tipp HolzschutzDie Grundierung zieht in aller Regel in das Holz ein. Sie kann auch beispielsweise mit einem Haftgrund kombiniert werden. Vor allem im Außenbereich, wo Holz ständig der Witterung ausgesetzt sein kann, ist es nicht nur zu empfehlen sondern zumeist unerlässlich, dass grundiert wird.

Wie Sie die Grundierung auftragen und danach lackieren

Das Auftragen der Grundierung* vor dem Lackieren ist in der Regel nicht weiter schwer. Sie benötigen dazu lediglich die Grundierung, einen Pinsel und Schleifpapier einer feinen Körnung und einer mittelgroben Körnung. Gehen Sie dabei so vor

Schritt 1: Grob abschleifen

Ich setze voraus, dass die Oberfläche soweit sauber und gereinigt wurde. Dann haben Sie als ersten Schritt das Anschleifen der Oberfläche vor sich. Das machen Sie, um der Grundierung einen guten Haftgrund zu bieten und auch, um allfällige Unebenheiten auszugleichen. Verwenden Sie dazu am besten ein Schleifpapier der Körnungsgröße 100 oder 120. Entfernen Sie den Schleifstaub gründlich.

Holz Grundieren schleifen

Das Anschleifen des Holzes vor und nach dem Grundieren ist wichtig für die weitere Bearbeitung.

Schritt 2: Grundieren

Nun tragen Sie die Grundierung* auf. Verwenden Sie dazu den Pinsel und beginnen Sie bei Ecken, Kanten und Stirnseiten. Arbeiten Sie sich zu den größeren Flächen vor. Empfehlenswert ist es, eventuell zwei Pinsel zu nutzen. Einen kleineren für die kleinen Flächen und einen größeren für die großen Flächen. Lassen Sie die aufgetragene Grundierung gut trocknen.

Schritt 3: Fein abschleifen

Jetzt ist ein Zwischenschliff an der Reihe. Dieser wird mit einem feinen Schleifpapier* ausgeführt (Körnung etwa 220 bis 240). Auch dieser ist in erster Linie als Haftgrund für den Lack gedacht. Viele lassen diesen Schritt auch weg, ich selbst präferiere aber an dieser Stelle noch einmal zu schleifen. Danach putzen Sie den Schleifstaub wieder gründlich weg.

Schritt 4: Lack auftragen

Nun erfolgt der eigentliche Lackauftrag – in mehreren Schichten. Darüber habe ich im Kapitel über das Holz lackieren bereits mehrfach berichtet und möchte daher an dieser Stelle nicht noch einmal im Detail darauf eingehen.

Holz lackieren

Der Lackauftrag erfolgt deckend und (sofern Sie nicht Klarlack verwenden) in einer bestimmten Farbe.

Holz grundieren vor dem Lackieren – Fazit

Obwohl es auf den ersten Blick wie eine nervige Zusatzarbeit anmutet, ist das Grundieren vor dem Lackieren von Holz eine essentielle Maßnahme.

Sie schützt das Holz vor Nässe und Schädlingen und verhindert auch möglichen Farbdurchschlag. Das Weglassen des Grundierens kann dazu führen, dass der Lack schlechter haftet und dass der Holzschutz nicht effektiv ist.

Daher: Verzichten Sie nicht darauf und wenn, dann nur in solchen Fällen, bei denen es keinen Sinn macht (beispielsweise, weil Sie die Lärchenholzschalung natürlich vergrauen lassen möchten, etc.).

Sehen Sie sich hier zum Abschluss den aktuellen Bestseller unter den Holzgrundierungen bei Amazon an:

15%Bestseller Nr. 1

Letzte Aktualisierung: 17.06.2021, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge