Skip to main content

Ihr Ratgeber über den Holzschutz

Umweltfreundliche Holzlasur für außen: Nachhaltig & Ökologisch

Gerade in Zeiten wie diesen, in denen der Umweltschutz eine immer größere Rolle spielt, ist es aus meiner Sicht nicht verkehrt, in allen Lebensbereichen über nachhaltige Alternativen nachzudenken. Beim chemischen Holzschutz ist es natürlich nicht ganz so einfach, umweltgerechte Produkte zu wählen, die noch dazu alles zu leisten imstande sind, was heutzutage so gefordert ist. In diesem Beitrag habe ich dennoch versucht, dass eine oder andere Produkt ausfindig zu machen und erkläre, welche umweltfreundliche Holzlasur für außen aus meiner Sicht geeignet ist.

Welche Holzschutz-Produkte sind nachhaltig und umweltfreundlich?

Ich selbst achte beim Kauf meistens darauf, dass es sich um ökologisch hochwertige Produkte handelt, es sei denn, es geht nicht anders. Daher greife ich in erster Linie zu Produkten auf Wasserbasis und nicht zu solchen auf Lösungsmittelbasis.

Schon alleine, was die Pinselreinigung und die Geruchsbelästigung betrifft, sind Holzschutzmittel auf Wasserbasis (zum Beispiel Acryllacke) die aus meiner Sicht viel bessere Wahl. Aber nicht nur die Lösemittel sind oft ein Problem, sondern auch die sonstigen bioziden Inhaltsstoffe, die in einem Holzschutzmittel üblicher Weise enthalten sind.

Ein weiteres Indiz für hochwertige Holzschutzmittel ist gegeben, wenn das jeweilige Produkt auch für Kinderspielzeug geeignet ist. Zudem achten Sie am besten auf das Vorhandensein gewisser Labels. Zu den wichtigsten gehört das Umweltzeichen Blauer Engel. Dieses steht für die besondere ökologische und nachhaltige Produktion des jeweiligen Mittels.

Umweltzeichen Blauer Engel

Das Umweltzeichen Blauer Engel: Rechts im Bild auch der Ansatz eines Schaukelpferds, was auf die Eignung für Kinderspielzeug hinweist.

Eine weitere Möglichkeit, Holz umweltfreundlich zu schützen, ist der Auftrag eines natürlichen Öls, wie Walnussöl oder Leinöl.

Speziell im Innenbereichen ist der Holzschutz gänzlich ohne Biozide und Lösungsmittel* nicht nur möglich, sondern auch unbedingt zu empfehlen. In stark bewitterten Außenbereichen und wenn es die Konstruktion oder Normen vorsehen, bleibt aber ehrlicher Weise oft nichts anderes übrig, als mit der chemischen Keule zu schützen. Dennoch versuche ich das so oft als möglich zu vermeiden.

Umweltfreundliche Holzlasur für außen

Ich habe mir hier drei umweltfreundliche Holzlasuren herausgesucht, die auch für den Außenbereich geeignet sind:

Letzte Aktualisierung: 20.09.2021, Bilder von amazon.de

So tragen Sie die umweltfreundlichen Lasuren auf

Punkto des Auftrags gibt es in aller Regel keine großen Unterschiede zwischen Lasuren (hier mehr: Holz lasieren) auf Wasserbasis und ohne Biozide und anderen, eventuell weniger umweltfreundlichen Lasuren:

  • 1. Schritt: Reinigen und Schleifen Sie die zu lasierende Oberfläche gut ab. Ich verwende dazu meist etwas Wasser und einen Schwamm und nach der Trocknung ein Schleifpapier* mittlerer Körnung (100 oder 120).
  • 2. Schritt: Tragen Sie erforderlichenfalls eine entsprechende Grundierung auf oder wählen Sie eine 2 in 1 Lasur – dann ersetzt diese die Grundierung. Natürlich sollte die Grundierung auch ein entsprechendes umweltfreundliches Produkt sein, das zum Beispiel mit dem Blauen Engel gekennzeichnet ist.
  • 3. Schritt: Lassen Sie nun den Auftrag trocknen (wie auf dem Lasur-Tiegel beschrieben). Optional können Sie nach dem Trocknen mit einem feinen Schleifpapier noch einmal einen Schliff durchführen. So stellen sich die letzten Fasern auf, welche Sie dann mit dem Schleifpapier wegnehmen können.
  • 4. Schritt: Nun tragen Sie eine zweite Schichte der umweltfreundlichen Lasur auf. Nachdem diese getrocknet ist, sind Sie auch schon fertig.

Beachten Sie, dass eine Lasur gegenüber anderen Holzschutzmitteln den (kleinen) Nachteil hat, dass Sie viel öfter wieder erneuert werden muss. Das ist aber auch klar, denn Sie bekommen – zumindest bei der Dünnschichtlasur – keine Überdeckung zusammen. Das Holz wird daher viel schneller wieder empfänglicher für Nässe und UV-Strahlung.

Hier erfahren Sie übrigens, wie Sie vorgehen, wenn Sie Fichtenholz lasieren möchten.

Regelmäßiges Streichen Poolumrandung Holz

Eine umweltfreundliche Holzlasur für außen ist gerade dort, wo sie oft berührt wird (beispielsweise auf einer Terrasse) eine gute Alternative.

Das sind die Vorteile einer umweltfreundlichen Holzlasur für außen

Nun, Menschen kommen früher oder später mit ziemlicher Sicherheit mit der Lasur in Kontakt. Meist deshalb, weil Sie die Holzoberfläche berühren. Das kann bei einem Hochbeet genauso der Fall sein, wie bei einem Kletterturm für Kinder. Lösemittel- und Biozid-freie Produkte haben hier ganz einfach einen großen Vorteil.

Außerdem ist es beim Auftragen ganz einfach problemloser, nicht zwangsweise Handschuhe oder sogar einen Mundschutz tragen zu müssen. Daher sind mir von Grund auf Produkte auf Wasserbasis um einiges lieber.

Und nicht zuletzt, weil die meisten umweltfreundlichen Lasuren* meiner Einschätzung nach auch umweltfreundlich hergestellt werden (Blauer Engel), ist es eine Überlegung wert, anstelle einer lösemittel- und Biozid-haltigen Lasur eine umweltschonende zu verwenden (auch wenn damit eventuell ein höherer Schutzintervall einhergeht).

Hier habe ich einen Holzschutzlasur für Außen für Sie, die lösungsmittelfrei, transparent, flüssig und mit Wasser verdünnbar ist und keine Pestizide, Insektizide und Biozide enthält:

5%
Biologischer Holzschutz HAresil Basic 2,5l...*
  • HAresil ist lösungsmittelfrei, transparent, flüssig und mit Wasser verdünnt.

Letzte Aktualisierung: 20.09.2021, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge