Skip to main content

Ihr Ratgeber über den Holzschutz

Dunkle Lasur hell überstreichen: Gelingt das ohne Probleme?

Wenn Sie merken, dass der Lasurauftrag zu dunkel geworden ist oder Sie einfach eine bestehende dunkle Lasur hell überstreichen möchten, klingt das aufs Erste relativ simpel – aber das ist es nicht. Einfach mal eine helle Farbe über die dunkle Lasur klatschen und gut ist es – das ist in vielen Fällen zu wenig. Wie Sie dieses Problem angehen und welche Optionen Sie haben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Welche Probleme sind beim Überstreichen mit heller Farbe zu erwarten?

Nun, es gibt natürlich Möglichkeiten, eine zu dunkle Lasur hell zu überstreichen- aber folgende Probleme können das auf Sie zukommen:

  • Die dunkle Lasur scheint nach dem Überstreichen durch.
  • Die neue Schicht hält nicht lange, weil kein guter Haftgrund als Basis da war.
  • Sie greifen zu einem Lack und überdecken die Schichte – diesfalls müssen Sie auf die Vorteile der Lasur verzichten (Sichtbarkeit der Maserung und der Holzstruktur).

Sie sehen also – die Gefahren, dass Sie mit dem Ergebnis nachher auch nicht zufrieden sind, ist relativ hoch. Wie kann man also Abhilfe schaffen?

Eine dunkle Lasur hell überstreichen

Nachfolgend zeige ich zwei mögliche Lösungswege auf, um eine dunkle Lasur hell zu überstreichen. Hier erfahren Sie übrigens mehr dazu, wie Sie eine Lasur auf eine Lasur streichen.

Möglichkeit 1: Abtragen und neu machen

Zweifelsohne ist dies die Variante mit dem höchsten Arbeitsaufwand aber auch jene, die sich meiner Ansicht nach am meisten lohnt:

Schleifen Sie die Holzoberfläche ab, sodass die dunkle Lasur nicht mehr zu sehen ist. Das kann je nach Pigmentierung länger oder kürzer dauern – gegebenenfalls holen Sie sich eine Exzenterschleifer oder einen Winkelschleifer mit entsprechendem Aufsatz zur Hilfe. Ich persönlich schleife solche Oberflächen mit einer 100er oder 120er Körnung ab – hier ein meiner Ansicht nach optimales Schleifpapier-Set*.

Sie haben nun einen optimalen Haftgrund für später und es besteht nicht die Gefahr, dass die dunkle Lasur durchscheint.

Nun sollten Sie eine (farblose) Grundierung auftragen und nach einem Zwischenschliff mit feiner Körnung zweimal die helle Lasur darüber streichen. So bekommen Sie ein optimales Ergebnis und haben nicht mit den Problemen der durchscheinenden Lasur zu kämpfen. Außerdem erhalten Sie dadurch die Schönheit der Holzstruktur.

Die Komplettanleitung zum Lasieren habe ich übrigens hier für Sie: Holz lasieren

Lasurauftrag

Erst abtragen und dann neu lasieren: Hoher Aufwand, der sich aber meiner Ansicht nach auszahlt – weil Sie damit viele Probleme in den Griff bekommen.

Möglichkeit 2: Überstreichen mit einer Deckschichte

Die zweite Option ist das Überstreichen der dunklen Lasur mit einer hellen Deckschichte. Dazu eignet sich neben Lack auch eine helle Dickschichtlasur*.

Wenn Sie das vorhaben, müssen Sie bedenken, dass Sie im Anschluss daran keine Holzstruktur mehr erkennen können, sondern das Holz farblich überstrichen haben.

Sie sollten vor dem Überdecken das Holz auch anschleifen. Dazu reicht eine Körnung von etwa 200 in der Regel aus. Das Anrauen soll einen Haftgrund bieten.

Im Anschluss daran streichen Sie mit dem Deckanstrich zumindest zweimal über die Holzoberfläche. Wenn Sie gut gearbeitet haben, dann sollte man nun nichts mehr von der darunterliegenden Lasur sehen.

Hinweis Holzschutz Ich möchte an dieser Stelle aber erwähnen, dass es meiner Erfahrung nach eigentlich viel besser ist, auch hier wiederum die komplette Lasur abzuschleifen. Es besteht nämlich die Gefahr, dass die untere Schicht farblich (im Laufe der Zeit) durchschlägt.

Meiner Ansicht nach ist das Überstreichen zwar nicht ideal aber zur Not funktioniert es und bei Holzoberflächen, die Ihnen persönlich nicht so wichtig sind, kann man das schon einmal probieren.

Verkehrt ist es zudem auch nicht, vor dem Überstreichen zusätzlich eine Grundierung aufzutragen. Hier kann man beispielsweise zu einem speziellen Produkt greifen – dem Renoviergrund*, ein Mittel das gut zum Aufhellen bestehender Flächen geeignet ist und auch bei dunklen Hölzern verwendet wird, die heller überstrichen werden sollen.

Geöltes Holz lackieren

Das Überstreichen mit einer Deckschichte ist möglich, allerdings oft suboptimal – aufgrund mangelnder Untergrundvorbereitung. Verwenden Sie davor am besten einen Renoviergrund.

Dunkle Lasur hell überstreichen – Fazit

Ich denke, wenn Sie wirklich seriös eine dunkle Lasur hell überstreichen wollen, sollten Sie darüber nachdenken, diese zu entfernen (abzuschleifen) und danach die helle Lasur* oder eine helle Farbe aufzutragen. Vergessen Sie dabei die Grundierung nicht.

So haben Sie meiner Ansicht nach ein gutes Ergebnis und beugen späteren Problemen (abblättern der oberen Schicht, Farbdurchschlag, etc.) vor.

Hier habe ich eine Lasur für Sie, die in vielen unterschiedlichen Farbtönen erhältlich ist:

14%

Letzte Aktualisierung: 28.07.2021, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge