Skip to main content

Ihr Ratgeber über den Holzschutz

Wie kann man kesseldruckimprägniertes Holz lasieren?

Holz, das heutzutage sehr beliebt ist und immer wieder zum Einsatz kommt ist das sogenannte „kesseldruckimprägnierte“ Holz. Das Wort an sich klingt bereits etwas kompliziert – was das eigentlich ist, ist aber relativ einfach erklärt. Darum handelt der heutige Artikel und ich gehe auch der Frage nach, ob man kesseldruckimprägniertes Holz lasieren kann und wie das funktioniert.

Was ist kesseldruckimprägniertes Holz überhaupt?

Beim Kesseldruckimprägnieren wird dem Holz in einem Druckkessel die gesamte Feuchtigkeit entzogen und es stattdessen mit Holzschutzsalzen angereichert. Diese müssen mit hohem Druck in das Holzinnere gepresst werden, daher auch der Name Kesseldruckimprägnierung.

Dadurch ist das Holz bestens gegen Fäulnis, Schädlinge oder Pilze geschützt und kann daher speziell im Außenbereich viel länger halten, als nicht imprägniertes Holz. Daher sind Bauteile, wie die Sandkiste, das Hochbeet, Gartenhäuser aber auch Gartenmöbel (hier mehr dazu: Welche Lasur für Gartenmöbel verwenden) beliebte Anwendungsfälle von kesseldruckimprägnierten Hölzern.

Wenn Sie sich so ein Holz zulegen, sollten Sie vorher immer auch einen Blick auf die Prüfzeichen werfen. So sehen Sie in der Regel ziemlich rasch, welche Mittel bei der Imprägnierung eingesetzt wurden und on diese die Gesundheit schädigen können. Vor allem bei Kinderspielgeräten aus Holz ist es wichtig, dass es sich um unbedenkliche Imprägniermittel handelt.

Die gängige Abkürzung für diese Holzart ist KDI. Daneben gibt es noch Kesselvakuumdruckimprägnierung, die mit KVI bezeichnet wird. Kesseldruckimprägnierte Hölzer gibt es in unterschiedlichen Farben.

Muss man kesseldruckimprägniertes Holz zusätzlich schützen?

Nun, obwohl das Holz durch die Imprägnierung chemisch-physikalisch dauerhaft verändert wurde und länger hält, als unbehandeltes Holz, bleibt es dennoch ein organischer Werkstoff. Gemeinhin gilt kesseldruckimprägniertes Holz als mäßig haltbarer Bauteil.

Schon alleine daran können Sie erkennen, dass trotz Imprägnierung eine „innere“ Uhr tickt, die irgendwann einmal abgelaufen ist. Aus meiner Sicht macht es daher nicht nur Sinn, dieses Holz zusätzlich mit Holzschutzmitteln zu behandeln, es ist überaus zweckmäßig.

Eine dieser Optionen ist die Lasur*, die ich gerade bei kesseldruckimprägnierten Hölzern für eine sehr gute Möglichkeit halte:

  • Die Lasur erhält Struktur und Maserung des Holzes
  • Der Aufwand, diese Aufzubringen ist relativ gering
  • Sie kann ohne hohen Aufwand auch regelmäßig erneuert werden

Hinweis HolzschutzWenn Sie kesseldruckimprägniertes Holz anbohren, absägen oder sonst irgendwie mechanisch „Beschädigen“ sollten Sie in jedem Fall ein Holzschutzmittel auf diese Stellen geben (also beispielswiese auf die Stirnseite der abgesägten Holzbretter, etc.), da ansonsten das Holz genau an dieser Stelle zuerst beginnen wird zu faulen oder zu vergrauen.

Außerdem bietet eine Lasur* einen gewissen Grundschutz gegenüber UV-Bestrahlung, vor allem dann, wenn Sie eine pigmentierte Lasur verwenden.

Holzschutz durch Holz lasieren

Eine dunkler pigmentierte Lasur ist bei kesseldruckimprägnierten Hölzern zu bevorzugen, weil Sie die Verfärbungen der Imprägnierung nicht in vollem Maße durchscheinen lässt.

Kesseldruckimprägniertes holz lasieren: Schritt-für-Schritt

Bevor Sie kesseldruckimprägniertes Holz lasieren, müssen Sie zuwarten, bis das Holz gut durchgetrocknet ist. Die Faustregel dazu lautet, dass dies nach etwa sechs Wochen erreicht sein soll.

Meiner Erfahrung nach ist das oft zu kurz. Bis zu zwei Jahre nach der Kesseldruckimprägnierung kann es noch zu Ausschwemmungen aus dem Holzinneren kommen. Die Holzrestfeuchte sollte in jedem Fall unter 20% liegen, bevor Sie streichen.

Beachten Sie auch, dass die Lasur* für kesseldruckimprägnierte Hölzer eher stärker pigmentiert sein sollte, da ansonsten die grünlichen oder bräunlichen Verfärbungen, die bei der Imprägnierung entstehen können, durchscheinen.

  • 1. Schritt: Bürsten Sie Verunreinigungen an der Oberfläche ab bzw. schleifen Sie die Holzoberfläche mit einem Schleifpapier* der Körnung 100 oder 120 an.
  • 2. Schritt: Tragen Sie eine Grundierung auf, die das Holz zusätzlich vor Bläue und anderen Pilzen sowie Holzschädlingen schützt. Außerdem vermindern Sie so die Gefahr, dass es zu Verfärbungen der Lasur kommt.
  • 3. Schritt: Warten Sie, bis die Grundierung* trocken ist und schleifen Sie nun mit einem feinen Schleifpapier der Körnung 220 oder 240 drüber.
  • 4. Schritt: Tragen Sie jetzt den ersten Lasuranstrich auf. Verwenden Sie dazu einen sauberen Pinsel.
  • 5. Schritt: Optional können Sie nun noch einmal einen Zwischenschliff vornehmen. Machen Sie das wiederum mit einer Körnung 220 oder 240 und erst dann, wenn die Lasur eingetrocknet ist.
  • 6. Schritt: Nun tragen Sie die Zweite Lasurschichte auf – uns sind damit auch schon fertig. Nun noch trocknen lassen.

Hier finden Sie übrigens eine ganz detaillierte Anleitung zum Holz lasieren mit vielen weiteren Tipps.

Fazit zum Lasieren von kesseldruckimprägniertem Holz

Wenn Sie sich kesseldruckimprägniertes Holz zulegen, verschaffen Sie sich etwas Zeit. Sie müssen es nicht zwangsweise sofort behandeln, weil es einen sehr guten Grundschutz bietet. Außerdem ist es ohnehin noch zu feucht, um gleich drüber zu streichen. Aber nach ein- bis zwei Jahren, wenn auch die Restfeuchte unter 20% gesunken ist, ist es an der Zeit über eine Erneuerung des Holzschutzes nachzudenken.

Die (Dünnschicht) Lasur* ist hier für mich eine sehr gute und einfache Option. Vergessen Sie nicht, dass die Lasur auch geeignet sein muss und auch dunkler pigmentiert – weil ansonsten die Verfärbungen der Druckimprägnierung durchscheinen können.

Sehen Sie sich hier zum Abschluss den aktuellen Bestseller unter den Lasuren für Holz bei Amazon an:

Bestseller Nr. 1
doitBau - B.Carbolin 10l | Umweltfreundliche Holzlasur...*
  • EXTREMER VERWITTERUNGSSCHUTZ: Die wetterfeste Holzschutzlasur aus Pflanzenöl dringt tief in das Holz ein und schützt langanhaltend das Holz vor Witterung und zudem perfekt vor UV-Strahlung.

Letzte Aktualisierung: 19.11.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge